Les Drassanes/ Das ehemalige Schiffszeughaus

Eigenschaften des Gebäudes:

Das ursprüngliche Gebäude stellt ein ziviles Werk dar. Es findet seinen Ursprung im 16. Jh und wurde im 18. Jh. mehrmals umgebaut. Ins 20. Jh. wurde uns ein Gebäude mit einem rechteckigen Grundriss und einem Giebeldach mit arabischen Kehlziegeln überliefert. Der Innenbereich diente als Lagerhalle für die Hafenwaren und als Schiffswerft. In der Gegenwart beherbergt das Gebäude das alte Schiffzeug und es ist vom Drassanes Platz Nr. 1-2, die Calle Port Straße 15 und die Calle Pilota Straße 3 eingegrenzt.

Was wir heute noch sehen können ist ein robustes dreistöckiges Gebäude mit einem Dachgeschoss.

Wie bereits erwähnt, bleibt uns heute nur noch das erste Stockwerk mit fünf Bögen, Sockel, Eckbeschlägen und Obersims aus Toscastein, erhalten. Der sechste auf den Drassanes Platz Nr.3 gerichtete Bogen wurde in der zweiten Hälfte des 20. Jh. zerstört. Die oberen Stockwercke sind vollständig neu gebaut worden und sind in einem größeren Gebäude integriert.

In Bezug auf dessen Architektur ist auch auf die Aufteilung der ursprünglichen Zugänge in der Fassade, die Dimensionen, die Typologie und die externen Schmuckelemente zu achten.

Lage:

Das Gebäude “Les Drassanes” steht im Hafen gegenüber dem Monument “Bous a la Mar”.

Sehenswert ist das Äußere des Gebäudes. Das Innere wurde umgebaut und wird gegenwärtig privat als Hotel genutzt.

Geschichtlicher Hinweis:

Es handelt sich um ein Gebäude aus dem XVI. Jahrhundert, das ehemals dem Schiffsbau diente. Im XVIII. Jahrhundert wurde es renoviert


Plaza de Les Drassanes

Tel.: